Christine's Lesetipp

Christine Weiner, 21.09.2022

Christine Weiner
Christine Weiner

Wunderer
„Ich wollte schon immer mal“
120 Satzanfänge zum Ergänzen in
Psychotherapie und Beratung

und als Anregung für Texte

Das ist ein gutes Set, dass für all diejenigen eine super Hilfe ist, die mit Menschen arbeiten und/oder: die gerne schreiben. Bei Letzterem gilt nun keine Ausrede mehr – von wegen Panik vor dem weißen Blatt – jetzt heißt: es Karte ziehen und eine biografische oder eine erfundene Geschichte dazu erzählen.

Ich ziehe mal – und lese:

Drei gute Dinge die heute waren …

In meinem Fall könnte ich davon erzählen, dass ich einen wichtigen Traum hatte, der mich darauf hinwies, dass ich mir gerade zu viel „angezogen“ habe (in der Traumepisode meinte ein Mann zu mir: Ja, ja, man kann viele Mäntel übereinander anziehen, aber: man muss sie auch tragen können!) Ich glaube, dachte ich beim Aufwachen, ich zieh mal zwei / drei aus. Prima Sache darüber zu schreiben oder sich mit jemanden auszutauschen. Welcher „Mantel“ bleibt an und welchen „ziehe ich aus“. Womöglich kommt sogar der ein oder andere in den Container?

Dann würde ich, als zweites, gerne davon erzählen, dass ich mich mit einer alten Freundin neu verbunden habe und mich das so freut, denn sie war mir heute schon sehr nah. Das ist eine schöne Erzählung wert, könnte aber durchaus auch ein kleiner Roman werden.

Und es käme auch auf den Tisch, dass ich heute verneinte, als eine Kollegin mir quasi per Mail die Anweisung und Adresse gab, ich solle ihr (gefälligst) einen Blumenstrauß ins Krankenhaus schicken. Ich hatte bereits anderes für sie getan und die Anordnung überforderte mich ein wenig. Was ich auch versuchte zu erklären. Das kam nicht gut an und deswegen war es für mich gut. Wieder ein „Mantel“ weniger. Aber: wie ginge es euch damit?

Also, ihr seht: Die Karten regen zur Auseinandersetzung an. Vielleicht hättet ihr:

No risk, no fun … zu meinem „Nein!“ gezogen
oder:

Ich drücke mir die Daumen für …
Als ich noch klein war
- kann auch ein guter Aufhänger sein
Der Countdown läuft …
oder:
Im Rückspiegel sehe ich …

Bei 120 Karten, sprich 120 Satzanfängen lässt sich da einiges erinnern, erzählen und reflektieren.

Wunderer
Wunderer

Lesemanagement

Zielgruppe: Beratende, therapeutisch Tätige, Schreibende, zur Selbstreflektion

beste Jahreszeit zum Lesen: ganzjährig

beste Tageszeit: ganzer Tag

Geschwindigkeit: pro Karte ab 15 Minuten

Beltz Verlag
Set mit Booklet

ISBN-13 ‏ : ‎ 4019172100124

Gefallen Ihnen unsere Artikel? Wir freuen uns über ein Teilen auf Facebook. Herzlichen Dank!

Empfehlen Sie uns auf Facebook

0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen