Editorial Mai 2021 - Denkforum

Julia Onken, 03.05.2021

Julia Onken
Julia Onken

Mag sein, dass mich einige für verrückt halten. Ich selbst habe mich an mich gewöhnt, schliesslich bin ich soeben 79 (neunundsiebzig!!!) Jahre alt geworden. Eine verdammt lange Zeit, um sich mit sich anzufreunden, den eigenen Unarten auf die Schliche zu kommen, sich mit ihnen auseinanderzusetzen, sie zu beschwichtigen und dafür zu sorgen, dass sie sich allmählich aus dem Staub machen. Gerade bei älteren Menschen ist leicht zu beobachten, die einen werden richtig grantig, bissig und angriffig, andere haben Gelassenheit für sich entdeckt, die es ihnen erlaubt, mit unaufgeregtem Blick Neues freudig zu erkunden.

Und auf diesem Weg befinde ich mich. Die Online-Welt hat es mir angetan! Und ich staune über die Vielfalt der Anwendungsmöglichkeiten. Nun wird es möglich sein, virtuell Bildung und Begegnung in die hintersten unwegsamsten Winkel der Erde zu vermitteln, ungeachtet vom aufwendigen Transport für den Körper. Der Geist weht eh wo er will, überfliegt sämtliche materiellen Hindernisse, kenn keine Grenzen und ist einfach frei, ohne Behinderungen. Also Denken ist angesagt! Schliesslich hat bereits Buddha vor rund 2800 Jahren erkannt «...vom Denken gehen die Dinge aus, alles ist denkgeboren, denkgefügt...»

Herzlich willkommen im Online-Denkforum! Lass Deinen geistigen Fähigkeiten freien Flug!

Gefallen Ihnen unsere Artikel? Wir freuen uns über ein Teilen auf Facebook. Herzlichen Dank!

Empfehlen Sie uns auf Facebook

Sie können unsere Beiträge auch auf Twitter lesen. Verbinden Sie sich mit uns.

0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen