Eine nie gekannte Melodie

Simone Buser, 28.06.2019

Simone Buser
Simone Buser

Wenn der Wind sich dreht, ein grauschwarzes Ungetüm vor die Sonne türmt,

meine Welt verkehrt und meine Wonne trübt,

schmeiß ich die Badehose in großem Bogen

über die Wogen,

verlasse den geliebten Strand

und radle neuen Ufern zu.

 

Das Beugen und Strecken,

das Strampeln der Beine,

immer im selben Takt,

belebt mich mit Euphorie.

Leise erst in meinen Sinnen,

vertreibt Zweifel und Ringen

eine nie gekannte Melodie.

 

Sie beschwingt und lässt mich entzücken.                                                                                                

Ich hab‘s erfahren: „Sich verrücken, die Chance packen,

nicht verdrücken, nicht absacken,

lässt den Glücksklee wieder und wieder gedeihen.“

0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen