Gendermedizin

Verena Lüthi, 26.02.2021

Verena Lüthi
Verena Lüthi

Gendermedizin – warum Frauen eine andere Medizin brauchen.

Frau Prof. Dr. Vera Regitz-Zagrosek und Dr. med. Stefanie Schmid-Altringer erklären in diesem Buch anschaulich, warum wir eine geschlechtersensible Medizin brauchen und was Frauen wissen sollten, um selbst aktiv zu werden. Die relativ neue Fachdisziplin der Gendermedizin stellt schon jetzt das bisherige Vorgehen und Denken der Schulmedizin infrage. Damit Prävention wirken kann und Diagnostik sowie Therapie tatsächlich gesund machen, müssen biologische Unterschiede, aber auch Lebensphasen und Lebenswirklichkeiten beider Geschlechter mitgedacht und einbezogen werden. Anschaulich und gut lesbar wird erklärt, warum Frauen einen anderen Bauplan haben als Männer und was sonst noch im Laufe des Lebens dazu beiträgt, dass Männer und Frauen verschieden sind und bleiben. Einen wesentlichen Teil des Buches widmet sich der Frage, was Frauen wissen müssen, wenn sie krank sind. Ein sehr interessantes Buch, das auch für Laien leicht zu lesen ist und trotzdem ein grosses und umfassendes Frauen-Nachschlagewerk sein kann.

Gendermedizin

GENDERMEDIZIN von Prof. Dr. med. Vera Regitz-Zagrosek und Dr. med. Stefanie Schmid-Altringer, Erschienen im Scorpio-Verlag, ISBN Nr. 978-3-95803-250-7 erhältlich in allen Buchhandlungen 

Gefällt Ihnen der Artikel? Wir freuen uns über ein Empfehlen auf Facebook. Herzlichen Dank!

Sie können unsere Beiträge auch auf Facebook und Twitter lesen. Verbinden Sie sich mit uns.

1Kommentar

  • Luzia Kuriger
    15.04.2021 21:54 Uhr

    Herzlichen Dank für den Artikel über das Buch; Gendermedizin - warum Frauen eine andere Medizin brauchen. Dies sollte eine Pflichtlektüre für jeden Arzt sein!
    Ein altes Thema & doch sehr aktuell. Ich habe das Buch bestellt und freue mich darauf.

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen