Helga Giger

Helga Giger, 23.04.2022

Helga Giger
Helga Giger

Liebe Julia,

es sind fast 40 Jahre, dass wir uns kennen, und ich erinnere mich sehr gut an ein Telefonat, das ich mit Dir führte um anzufragen, ob Du nicht in meinem Modegeschäft über Dein Buch «Feuerzeichenfrau», das gerade erschienen war, berichten könntest. 

Du sagtest, dass Du das in einem solchen Rahmen noch nie gemacht hättest, doch Du seist offen für Neues. 

Es kamen damals so viele Frauen, dass der Raum aus allen Nähten platzte. Und das war der Beginn einer langen Freundschaft. In den Folgejahren machte ich bei Dir eine Ausbildung, anschliessend einige Fortbildungen – und eigenartigerweise blieben wir auch über die Mode verbunden, doch nicht nur.

Weil Du heute 80 bist, liebe Julia, sende ich Dir, wie ich es die letzten Jahre gemacht habe, ein Gedicht, nein zwei unterschiedliche, mit einer herzlichen Umarmung, einem aufrichtigen «Danke» für die langen Freundschaftsjahre. 

Natürlich wünsche ich Dir auch viel Glück und noch viele Jahre, gefüllt mit Deinem unerschöpflichen Elan.


Christian Morgenstern:

Unter Zeiten
Das Perfekt und das Imperfekt
Tranken Sekt.
Sie stiessen aufs Futurum an
(was man wohl gelten lassen kann)
Plusquamper und Exaktfutur
Blinzten nur.

Angelika Kraus:

Sei ganz ruhig
Sei ganz ruhig.
Das Leben besteht nicht aus Sensationen,
es läuft nicht davon,
es bietet keine verpassten Gelegenheiten.
Es wird nicht einmal weniger mit den Jahren.
Dreh dich nur beiläufig um:
Es wird mehr.

Von Herzen,     Helga (S Giger)

Gefallen Ihnen unsere Artikel? Wir freuen uns über ein Teilen auf Facebook. Herzlichen Dank!

Empfehlen Sie uns auf Facebook

Sie können unsere Beiträge auch auf Twitter lesen. Verbinden Sie sich mit uns.

0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen