Prinzessin Lili gewinnt ihr Lächeln zurück - Buchbesprechung

Julia Onken, 22.11.2016

Hauptberuflich ist Maria Graf seit vielen Jahren Komplementärtherapeutin. Bei ihr erfahren Menschen, wie der Körper den Seelenzustand beeinflusst und wie die Psyche wiederum das Körpergefühl steuert. Belastende Symptome sind für die Therapeutin Botschaften aus dem Innern, die im engen Zusammenhang mit Gedanken und Gefühlen stehen. Um die verschlüsselte Sprache des Körpers zu verstehen und den Ursachen der Symptome auf den Grund zu gehen, wendet sie unterschiedliche Methoden an. Unter anderem arbeitet sie mit Hypnose. Sie schreibt individuelle Hypnoseskripte, in denen sich Kinder als auch Erwachsene einerseits mit ihren Problemen wiederfinden können und andererseits Lösungswege transparent werden.

Einer dieser Texte liess die schreibbegabte Therapeutin nicht mehr los. Aus dem Skript von drei Seiten entstand nach und nach ein Buch.

„Das Kind hatte Verlustängste und war einsam“, erinnert sich die Autorin an das Mädchen, das herausgeputzt wie eine Prinzessin neben ihrer Mutter auf dem Sofa in ihrer Praxis sass. In Händen hielt es einen verfilzten Stoffesel. „Dieses rumpelige Ding schleppt sie überall mit hin“, entschuldigte sich die Mutter. Daraufhin drückte das Mädchen das Stofftier ganz fest an sich. Der Esel war ihr Freund. Er kannte ihre Not, war ihr Beschützer, ihr Held, machte ihr Mut und spendete Trost. Die Geschichte war geboren.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen