Vom Zauber der Prinzessin

Anna Klassen, 02.10.2019

Anna Klassen
Anna Klassen

Du warst ein Liebhaber, der jederzeit –
empfehlenswert.

Im öffentlichen Park bei Nacht,
im Auto mit Bordeaux - vive la France,

auf einer Wiese, hinterm Wald,
auf einer Bank im Schatten einer Kathedrale,

in einem Zelt hinter der Herberge für junge Leute,
in Freiburg nach dem Mahl mit Wein und Schnecken,

auf einem Lattenrost mit steiniger Matratze,
auf einem Schiff still und verwegen,

im Schwimmbad - längst geschlossen,
im Bett, in dem die Liebeshöhle auch beglückte.

Wo immer es geschah,
was wir mal hatten, ist verflossen.
Die Leidenschaft schon längst verschossen.

Kommt mir der Liebeskram von damals
etwas verblichen ins Gedächtnis,
ihn zu bedauern, macht verdrossen.

Ich singe lieber mit Piaf:
Non, rien de rien,
non, je ne regrette rien.

Das Genitale genannt Vulva,
fesselt und knechtet so manche Männer,
erfunden mit viel Fantasie – genial.

Ich nenne es lieber Prinzessin,
denn sie macht nur das, was sie will.

0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen