Hash auf englisch heisst Gehacktes oder Haschisch und tag Etikett

Monika Hengartner, 17.01.2018

 Am 15. Oktober 2017 forderte eine amerikanische Schauspielerin dazu auf, den Begriff „me too“ als „Hashtag“ zu verbreiten: „Wenn du sexuell belästigt oder angegriffen wurdest, antworte 'Ich auch' auf diesen Tweet.“ Noch am gleichen Tag wurde #MeToo mehr als 200.000 Mal verwendet und auf Facebook  innert 24 Stunden von mehr als 4,7 Millionen Menschen verbreitet. (Wikipedia)

Hash auf englisch heisst Gehacktes oder Haschisch und tag Etikett; zusammen also so etwas wie klein gemacht oder als vernebelt bezeichnet. Ins Deutsche nicht übersetzt geistert dies nun als „das Hashtag“ bei uns herum.

Weltweite Millionen agierten kurz mit dem Finger auf ihrem Taschen-Elektrogerät. Mit ihrem Klick bezeugten sie „me too“, also „mich“ oder auch „ich auch“. Das ist nicht das Gleiche! „Mich“ äussert das Opfer, „ich“ dagegen, wer zu handeln willens ist. Es wäre nicht erstaunlich, sollte diese Wortwahl mit Absicht so irreführend gewählt worden sein. Diesem medialen Aufruf ging ja die ebenso mediale Aufdeckung von sexuellen Übergriffen an vielen Schauspielerinnen von einem Filmproduzenten voraus, und damit dessen Entthronung. Seit ich denken kann gehören Geld, sexuelle Nötigung und Schauspielerei zusammen. In sehr vielen Varianten. Für mich war dieser Tweet eher ein privater Versuch, dem medial bereits Diffamierten noch eins hinterher zu hauen. Und all die Millionen, die für sich selber nicht an die Öffentlichkeit gehen, lassen es die Schauspielerin! an ihrer Stelle tun. Furchtbar!

Ist es unbekannt, dass viele Frauen sexuell und anders, Tiere bestialisch und die Mutter Erde schonungslos missbraucht werden? Wohl kaum. Es ist das alte Denken von Macht und Bedürftigkeit: „Du musst mir das geben, was ich nicht habe aber will...“ Die alte Gewalt-Abwärtsspirale. Wo eine Schuldfrage nichts bringt. Treten wir da aus! Jede und jeder für sich! Mit dem klaren entscheiden. Für das Leben. Sich selber spüren und wertschätzen, lieben. Verständnis bekommen. Es sind schon viele auf diesem Weg. Ich auch!

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen