Hilfe, ich bin eine heimlich Geliebte

Viviane, 07.11.2018

Gut, ich habe mir alles selbst einbrockt. Ich wusste, dass er verheiratet ist. Trotzdem habe ich mich eingelassen. Und nun bin ich wirklich verliebt und zwar, wie noch nie. Aber er ebenfalls. Er sagt, ich sei die grosse Liebe seines Lebens! Er ist bereits seit 24 Jahren verheiratet, hat drei beinahe erwachsene Kinder. Mit seiner Frau habe er schon lange keinen Sex mehr gehabt. Sie weiss nichts von mir. Wir treffen uns immer heimlich, er gibt dann vor, länger an einer Sitzung zu sein. Nun geht das schon ein Jahr! Also, was gibt es da noch für Gründe, die gegen eine Scheidung sprechen? Ich bin auch schon 35 und ich will doch heiraten und eine Familie gründen, jawohl, ich will ein Kind von ihm.

Aber er redet sich heraus, sagt, dass er das seiner Frau und auch seinen Kindern nicht antun könne. Aber was gibt es da noch Rücksicht zu nehmen, auf die Kinder, die ja fast erwachsen sind. Und wenn die Ehefrau nicht einmal merkt, dass er eine andere Frau liebt, dann ist ja mit ihr auch nicht gerade viel los.

Nun hat meine beste Freundin mir geraten, ich solle einfach mal einen anonymen Brief an seine Frau schreiben und sie über das Verhältnis aufklären. Dann würde sie sicher reagieren und ihn rausschmeissen. Dann käme er zu mir. Und meinem Glück stünde nichts mehr ihm Weg.

Ich bin mir aber nicht ganz sicher, ab das richtig ist, irgendwie ja auch nicht fair ihm gegenüber. Ich wäre froh, wenn mir jemand einen Rat geben könnte!!!!

Vivian

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen